Weblog

Trainingsstart, Langstrecke Berlin und Ausblick

Der Start ins Trainingsjahr begann für mich Ende September und es stellte sich auch nicht wirklich die Frage ob es weitergehen würde. Ich werde nun den Fokus wieder mehr auf mein Studium lenken.

In der trainingsfreien Zeit, die ich größtenteils in Dresden verbrachte, konnte ich sehr gut meinen Hobbies nachgehen und unter anderem die Clubmeisterschaft im Golf mitspielen oder auf Fehmarn Windsurfen gehen. Ich begann im September auch die Ausbildung zum Trainer B in der Sportart Rudern und werde diese hoffentlich am Wochenende erfolgreich und mit Trainerschein abschließen.

Anfang Oktober wurde das Training noch einmal vom Urlaub unterbrochen. Dieser fand auf Sardinien statt und war traumhaft. Viel Windsurfen und ein bisschen Sightseeing aber alles in allem sehr entspannt :)

Der erste Wettkampf der Saison fand letztes Wochenende bei der Langstrecke in Berlin statt. Ich habe mich dazu entschlossen trotzdem Wettkämpfe mitzufahren, da ich sonst auch nicht trainieren müsste, deswegen werde ich auch in Dortmund am Start sein. Nach der Vorbelastung eine Woche vorher auf der Elbe hatte ich mir ein bisschen Gedanken gemacht. Ich sollte 8km mit der Strömung fahren und die Performance war... eher mäßig... Aber die Woche darauf war wahrscheinlich auch die Motivation ein bisschen höher und ich konnte mit knapp einer halben Minute Vorsprung gewinnen. Allerdings waren eigentlich nur U23 am Start aber es war auch ein ordentliches Rennen.

In dem kommenden beiden Wochen bis Dortmund werden wir versuchen die Grundlagenausdauer noch weiter zu verbessern um dann in Dortmund eine vernünftige Leistung abzuliefern. Zwei Wochen später findet dann in Berlin ein Ergo- Cup statt und vielleicht gibt es vor Weihnachten noch ein Wochenende im Schnee, also auf Skiern.

Erstellt von Tim Grohmann am 08.11.2016 um 18:36 Uhr.